Mittwoch, 25. Oktober 2017

Strahlend schön in den Herbst mit Highlighter Tricks

Hallo Ihr Lieben,
auch in diesem Sommer waren wir alle vom Highlighting-Trend begeistert. Doch auch wenn wir gerade Herbst haben, heißt das nicht, dass wir ab sofort auf schimmerndes Make-Up verzichten müssen. Wenn Ihr also auch im Herbst mit einem sonnengeküssten Teint durch die Straßen flanieren möchtet, dann habe ich ein paar ganz einfache Tricks für Euch. 


Wie der Name schon verrät, wird Highlighter auf den Gesichtspartien aufgetragen, die am ehesten von der Sonne getroffen werden. Hierzu zählen die Wangenknochen, die Brauenbogen, der Nasenrücken sowie die Stirn.

Schritt 1: Gründliche Gesichtsreinigung

Ihr solltet Euch auf jeden Fall Zeit nehmen, um Eure Haut gründlich zu reinigen. Denn je ebenmäßiger der Teint, desto weniger müsst Ihr mit Make-up nachhelfen. Man könnte die Haut mit einem Peeling von abgestorbenen Hautschüppchen befreien und im Anschluss mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme versorgen.
Versucht es zu vermeiden, Eure Problemzonen durch Highlighter zu betonen und konzentriert Euch eher auf Eure vorteilhafteren Stellen.

Schritt 2: Die Wahl des perfekten Highlighters

Es wird empfohlen den Highlighter zwei Nuancen heller als den natürlichen Hautton zu wählen. Man sollte auch den jeweiligen Hauttyp beachten. So eignet sich bei trockener Haut am besten ein Creme-Highlighter oder auch eine flüssige Variante. Bei öliger Haut sollte man eher ein Puder-Produkt nehmen.
Weiterhin ist es auch wichtig zu beachten, welchen Hautton man hat. Wenn man einen hellen Hautton hat, so werden Highlighter mit einem permutt- oder champagnerfarbenen Schimmer empfohlen.
Bei einem olivfarbenen, natürlich gebräunten Teint kann zu warmen Nuancen mit pfirsichfarbenen oder goldenen Untertönen greifen.
Dunkle Hauttöne sehen mit Rotgold und Kupfernuancen besonders schön aus.
  
Schritt 3: Blend it!

Damit der Highlighter besonders natürlich aussieht, muss er sorgfältig mit der Grundierung verrieben werden. Dazu verwendet man am besten ein Make-up-Schwämmchen oder einen hochwertigen Pinsel.


Da ich einen hellen Hauttyp habe, trage ich den Luminizer „Touch of Glow Champagne“ von SLA. Diesen trage ich mit einem Fächerpinsel aus dem t(w)o kitties Pinselset No.1. Dieser Pinsel ist sehr weich, aber gleichzeitig auch sehr stabil, so dass den Auftrag sehr gleichmäßig erfolgt.

Ich hoffe, Ihr könnt was mit meinen Tipps anfangen und wünsche Euch einen strahlend schönen Herbst!

PR-Sample (Blogger-Club.de)

SHARE:

Kommentare

  1. Das ist ein toller Post! Super Tipps vor allem das mit den verschiedenen Hauttypen fand ich sehr interessant!

    Liebe Grüße,
    Lina von linalawnista

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tipps! Es ist echt nicht so leicht, einen passenden Highlighter zu finden. Ich benutze immer Puder-Highlighter weil ich sehr ölige Haut habe :)

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  3. mit highlighten habe ich mich noch nie so richtig auseinander gesetzt. Erst seit kurzem versuche ich mich darin :) Danke für die Tipps, werde ich beherzigen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich nutze eher weniger Make-Up und demnach auch kaum Highlighter. Trotzdem finde ich sowas bei besonderen Anlässen sehr schön und finde deine Tipps auch sehr hilfreich!:)
    Liebe Grüße
    Lara


    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elina,
    das sind ja tolle Tipps! Danke dafür :)

    Liebst Linni
    www.linnisleben.de

    AntwortenLöschen

Blogger templates by pipdig